Wenn Sie noch Fragen haben, die Sie hier nicht können, klicken Sie hier

Zum Kontaktforumlar

Oder rufen Sie uns an unter:

08142 / 28 67 46

Zusammenstellung der am häufigsten an die fwb gestellten Fragen:

Zahlen Erstanschließer mehr?

Erstanschließer müssen keine erhöhten Vorleistungen zahlen - im Gegenteil, Erstanschließer zahlen weniger!

 

Wer ist Erstanschließer?

Erstanschließer ist, wer anschließt, wenn die Leitung in die Straße eingebaut wird, also der Straßenbelag nicht nachträglich aufgeschnitten werden muss.

 

Hat ein Interessent Vorleistungen zu zahlen?

Vorausleistungen sind nicht zu zahlen. Die Zahlungspflicht der Anschlusskosten entsteht erst nach Anschluss zur Fernwärmeversorgung. 

 

Steigt der Fernwärmepreis bei Heizölpreiserhöhungen?

Steigerung der Heizölpreise verändern zu einem geringen Anteil den Arbeitspreis der Fernwärme, während die Fernwärmepreiskomponenten  Leistungs- und Messpreis völlig unabhängig vom Ölpreis sind.

 

Können Solarkollektoren für Warmwasser weiter benutzt werden?

Solarkollektoren können für Warmwasser weiterhin problemlos  benutzt werden.

 

Wer klärt über Einzelheiten auf?

Die Mitarbeiter der fwb (Fernwärme Bergkirchen) können mit Ihnen Kontakt aufnehmen und Sie individuell vor Ort beraten und über technische und finanzielle Besonderheiten zu Ihrem Anschluss informieren.

 

Was kann ich tun, wenn meine Heizung vor der Erschließung mit Fernwärme erneuert werden muss?

Wir werden Sie insoweit unterstützen, dass eine provisorische Lösung für Ihren speziellen Fall gefunden wird.
Interessenten und Unentschlossene können jederzeit einen unverbindlichen Gesprächstermin mit unseren Mitarbeitern der fwb  vereinbaren.

 

Elektroheizung - Ist die Umstellung auf Fernwärme sinnvoll und rentabel?

Lassen Sie sich bitte von den Mitarbeitern der fwb (Fernwärme Bergkirchen) individuell beraten. Ein unverbindliches kostenloses Angebot unterstützt Sie bei Ihrer Entscheidung.

 

Soll bei späterer Anschlussabsicht die Rückantwortkarte zurückgesandt werden?

Ja! Sollten Sie in den kommenden Jahren erst eine Anschlussabsicht begründen, senden Sie Ihre Rückantwortkarte ausgefüllt an die EWG-Bergkirchen. Lassen Sie sich bereits jetzt mit einem unverbindlichen Angebot beraten. Für die EWG-Bergkirchen ist Ihre Entscheidung für die Rentabilität der Fernwärmeinvestition wichtig.

 

Was mache ich mit meinem restlichen Heizöl bei Fernwärmeanschluss?

Das restliche Heizöl kann noch aufgebraucht werden! Die Fernwärme wird mit Hausanschlussleitung und Wärmetauscher eingebaut. Der Bezug der Fernwärme beginnt allerdings erst nach dem das Heizöl verbraucht wurde.

 

Ist die grundsätzliche Zusage zur Fernwärme verbindlich?

Nein, sie dient lediglich zur internen Planung für Teilbauabschnitte. Wir gehen allerdings von einem ernsthaften Interesse aus, da wir weiter Planungen auf der Interessenbekundung aufbauen müssen. Interessenten und Unentschlossene können jederzeit einen unverbindlichen Gesprächstermin mit unseren Mitarbeitern der fwb vereinbaren.

 

Muss ich die Fernwärme sofort beziehen, falls die Leitungen in meinem Straßenzug gebaut werden?

Nein, Sie können natürlich erst anschließen, wenn Sie einen tatsächlichen Bedarf haben. Evtl. Kostenersparnisse bei gemeinsamer Durchführung von Hausanschluss und Erschließung, die Ihnen als Kunde zu Gute kommen soll, gehen allerdings verloren. Interessenten und Unentschlossene können jederzeit einen unverbindlichen Gesprächstermin mit unseren Mitarbeitern der fwb vereinbaren.

 

Mein Nachbar und ich haben ein Doppelhaus. Müssen wir getrennt mit Fernwärme versorgt werden?

Nein, um für alle Beteiligten Baukosten zu sparen, kann eine gemeinsame Zuleitung genutzt werden, welche dann kurz vor dem Haus (ggf. im Haus) auf beide Hälften aufgeteilt wird.

 

Kann ich Leistungen selber erbringen?

Im Einzelfall können Sie den notwendigen Bodenaushub gemäß Vorgaben des Rohrleitungsbauers selber vornehmen. Bedingung ist, dass das notwendige Einsanden der Rohrleitungen durch die Rohrleitungsbaufirma stattfinden muss.

 

Ist die Fernwärmeversorgung sicher?

Die Fernwärme wird im Abfallheizkraftwerk Geiselbullach aus zwei Müllkesseln erzeugt und ist durch einen ölbetriebenen Absicherungskessel gesichert. Die Fernwärme Bergkirchen GmbH als Betriebsführer würde bei einer Leitungsstörung durch Schnellreparatur, ggf. durch Einsatz einer mobilen Erzeugungsanlage für die Aufrechterhaltung der Wärmeversorgung sorgen.

 

Muss ich als Erstanschließer die Erschließungskosten für später anschließende Kunden tragen?

NEIN. Die EWG und damit die Gemeinde Bergkirchen trägt das finanzielle Risiko der Erschließung. D.h. alle Kunden tragen im selben Maße gem. Hausanschlussbeitrag und über den Baukostenzuschuss zur Refinanzierung der Erschließungsleitungen bei. Als Erstanschließer haben Sie jedoch den Vorteil, das Kostenvorteile bei Durchführung des Hausanschlusses gemeinsam mit den Erschließungsarbeiten direkt an Sie weitergegeben werden können. Interessenten und Unentschlossene können jederzeit einen unverbindlichen Gesprächstermin mit unseren Mitarbeitern der fwb vereinbaren.

 

Wann ist mit einer Entscheidung über die Errichtung des Fernwärmenetzes zu rechnen?

Der EWG-Verwaltungsrat sowie der Gemeinderat Bergkirchen wird voraussichtlich Ende Februar 2011, spätestens Mitte März 2011 die Entscheidung über die Errichtung des Fernwärmenetzes treffen. Bis dahin sollten alle Interessenten Ihre Rückantwortkarte zurükgesandt haben, damit eine objektive Entscheidung getroffen werden kann.

 

Wann erhalte ich mein unverbindliches Angebot für den Fernwärmeanschluss?

Sie werden in Kürze ein unverbindliches schriftliches Angebot für Ihren Fernwärmeanschluss erhalten. Wir stehen Ihnen natürlich jederzeit für Fragen und Antworten hierzu zur Verfügung.